Berufsprüfung


Zulassung

Um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden, muss der Kandidat / die Kandidaten eine der folgenden Zulassungsbedingungen erfüllen:

a)    Ein eidg. Fähigkeitszeugnis in einem technischen Beruf besitzen und 2 Jahre Berufspraxis in der Aufbereitung von Rohstoffen nachweisen sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse verfügen.

b)    Ein eidg. Fähigkeitszeugnis besitzen und 4 Jahre Berufspraxis in der Aufbereitung von Rohstoffen nachweisen sowie über die erforderlichen Modulabschlüsse verfügen.

c)    6 Jahre Berufspraxis in der Aufbereitung von Rohstoffen nachweisen und über die erforderlichen Modulabschlüsse verfügen.

 

Durchführung

Durch die Berufsprüfung wird verifiziert, dass der Kandidat bzw. die Kandidatin über die geforderten Kompetenzen verfügt und in der Lage ist, das Wissen aus den einzelnen Modulen auch vernetzt anzuwenden.

Die Details zur Berufsprüfung werden in der Prüfungsordnung und der Wegleitung definiert.

Prüfungsordnung

Wegleitung

Die vierte Berufsprüfung für Rohstoffaufbereiter/innen fand im November 2016 statt. Die nächste Berufsprüfung findet im Oktober/November 2017 statt.

Trägerverein Rohstoffaufbereiter · c/o uTECH · Eichtalstr. 54 · CH-8634 Hombrechtikon· Tel. 055 211 02 84 · Fax 055 211 02 81 · info juhui.antispam@protection.nospam rohstoffaufbereiter.ch