Weiterbildung Grundlagen der Aufbereitungstechnik

Anlagen zur Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen werden zunehmend komplexer und damit für alle Beteiligten anspruchsvoller. Umso wichtiger sind fundierte Kenntnisse in der Aufbereitungs- bzw. Verfahrenstechnik.

Diese 5-tägige Weiterbildung richtet sich insbesondere an:

  • Betriebsmitarbeiter von Aufbereitungsanlagen
  • Anlagenbauer und Engineering-Unternehmungen
  • Behördenvertreter, die Aufbereitungsanlagen betreuen

In dieser Weiterbildung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das grundsätzliche Verständnis für die Prozesse in der Rohstoffaufbereitung vermittelt. Im Zentrum stehen nicht einzelne Apparate sondern die grundlegenden Prozesse in der mechanischen Aufbereitungstechnik.

Der Unterricht wird ergänzt durch zwei Halbtage im verfahrenstechnischen Labor des Instituts für Umwelt und Verfahrenstechnik der Hochschule Rapperswil. Dabei werden anhand von Demonstrationsgeräten zahlreiche Verfahrensprinzipien vorgeführt und erläutert.

Alle Referenten in dieser Weiterbildung verfügen über langjährige praktische Erfahrung im Betrieb und/oder Bau von Aufbereitungsanlagen.

Termine

Montag, 22.10.2018 - Freitag, 26.10.2018

Inhalte

  • Einführung Aufbereitungstechnik
  • Eigenschaften von Schüttgütern
  • Management von Materialflüssen in Anlagen
  • Partikel in Strömungen
  • Kornzerkleinerung und -vergröberung
  • Feststoffe mischen und trennen
  • Probenahme
  • Fliessbilder
  • Vorführversuche in Verfahrenstechniklabor

Kosten

2‘250.--
inkl. Dokumentation, Mittagessen und Pausenverpflegung;
zzgl. MWST

Kursort

Rapperswil-Jona

Anmeldung

Online bis 05.10.2018

Anmeldebedingungen

Die Kurskosten sind bis zum Kursstart mit der zugestellten Rechnung zu begleichen.

Abmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist bleiben ohne Kostenfolge. Bei Abmeldungen nach der Anmeldefrist und bis 1 Woche vor Kursstart werden 30% der Kurskosten verrechnet. Ab einer Woche vor dem Kursstart werden bei Abmeldungen die gesamten Kurskosten verrechnet.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu wenigen Anmeldungen behält sich der Kursveranstalter vor, den Kurs nicht durchzuführen. Anpassungen der Kurstermine und -orte bleiben vorbehalten.

Die Versicherung während des Kurses ist Sache der Teilnehmer.

xeiro ag